SERC 1904
Fire Wings

Spitzenspiel in Schwenningen: Fire Wings empfangen Tabellenführer Esslingen

21. Dezember 2018

Am kommenden Samstag kommt es zu einem wahren Spitzenspiel in der Landesliga Baden Württemberg, denn durch den 20:2 Heimerfolg vor Wochenfrist gegen Reutlingen konnten sich die ERC Fire Wings auf den zweiten Tabellenplatz der Landesliga Baden Württemberg vorschieben und empfangen nun den Tabellenführer aus Esslingen.

Das letzte Spiel in diesem Kalenderjahr könnte kein geringeres sein, als Tabellenerster gegen seinen engsten Verfolger und was gäbe es da nicht schöneres als sich zwei Tage vor Heiligabend mit einem Sieg aus dem Jahr 2018 zu verabschieden. Diese Vorzeichen gelten jedoch für beide Mannschaften, denn sowohl die gastgebenden Fire Wings als auch der Gegner aus Esslingen möchte dieses Jahr nochmals mit einem Erfolgserlebnis abschließen. Das sich die Schwenninger mit einem möglichen Sieg nicht aus eigener Kraft an die Tabellenspitze setzen können ist daher geschuldet, dass sich die ESG Esslingen 1. Herren-Mannschaft mit einem knappen 5:4 Heimsieg gegen Mannheim am vergangenen Wochenende mit 5 Punkten vor den Fire Wings absetzen konnten, allerdings auch bereits zwei Partien mehr absolviert hat.
Die beiden Mannschaften duellieren sich kommenden Samstag dann bereits zum zweiten Mal in dieser Runde. Das erste Aufeinandertreffen entschieden die Esslinger nur hauchdünn mit 4:3 nach Penaltyschiessen für sich, was zugleich die bis dato einzige Niederlage der Schwenninger bedeutete. Umso mehr wollen die Neckarstädter in ihrem Heimspiel nun den Spieß umdrehen und die drei Punkte in der heimischen Helios-Arena behalten.
Eine klare Rollenverteilung vor diesem Duell gibt es also keine und es wird somit ein spannendes Spiel zu erwarten sein, in dem um jeden Zentimeter Eis gekämpft wird.
„Das Spiel gegen Reutlingen war gut um viel Selbstvertrauen vor diesem wichtigen Duell gegen Esslingen zu tanken, allerdings kein Maßstab zu dem, was uns am Samstag erwartet. Daher müssen wir über die kompletten sechzig Minuten eine überzeugende Leistung abrufen, um gegen Esslingen das Eis als Sieger zu verlassen.“, so Fire Wings Übungsleiter Johannes Stoehr.
Den beiden Schwenningern Trainern Kloiber und Stöhr steht voraussichtlich der komplette Kader zur Verfügung, so wird auch Verteidiger Felix Steinhäuser nach seiner abgesessenen Spielsperre wieder mitwirken können.
Alle Fans der Schwenninger Fire Wings sind somit herzlich eingeladen am kommenden Samstag zum Spitzenspiel gegen Esslingen um die Jungs lautstark zu unterstützen.

  1. Spielbeginn am kommenden Samstag, den 22.12.2018, ist um 19:00 Uhr in der Schwenninger Helios Arena.