SERC 1904
Fire Wings

Jonas Falb trifft auch in Mannheim drei mal für die SERC Fire Wings

10. Dezember 2018

Die SERC Fire Wings ließen sich auch vom bisherigen Tabellenzweiten EKU Mannheim 1b nicht stoppen. Die Mannschaft von Trainer Matthias Kloiber bezwang in der Trainingshalle der SAP-Arena die Reserve des Regionalligisten EKU Mannheim mit 6:2 (1:1,4:1,1:0). In der Anfangsphase neutralisierten sich die beiden Kontrahenten. Eine Überzahl in der elften Minute brachte dann die Führung für die Gäste. Auf Zuspiel von Kapitän Dennis Böhm erzielte Steve Krause mit seinem ersten Saisontor das 1:0. Kurz darauf musste Verteidiger Felix Steinhäuser nach einem als Check gegen den Kopf gewerteten Foul in die Kabine. Und in der 17. Minute kassierten die Schwenninger den 1:1-Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel nahmen die Fire Wings endgültig das Heft in die Hand. Zunächst schoss Jonas Falb seine Farben bei doppelter Überzahl wieder in Front. Mit einem Doppelschlag innerhalb von neunzig Sekunden durch Hannes Deuring und Stefan Schäfer zogen die Gäste vom Neckarursprung auf 4:1 davon. Auf den Anschlusstreffer der Mannheimer in der 32. Minute antworteten die Fire Wings nur eine Minute später mit dem 5:2 von Falb. Dieser erzielte mit seinem dritten Tor den einzigen Treffer im Schlussdrittel zum verdienten 6:2-Endstand für den SERC. Mit den drei Auswärtspunkten klettern die Fire Wings in der Tabelle auf Platz zwei und bleiben Tabellenführer Esslingen, der in Pforzheim Punkte liegen ließ, auf den Fersen.

Tore SERC: Jonas Falb (3), Stefan Schäfer, Hannes Deuring, Steve Krause

Strafminuten:
SERC 12 + 5 + Spieldauer (Felix Steinhäuser);
Mannheim 18